Menu Content/Inhalt
Accueil arrow Articles arrow Numéro 10 arrow Lacina YÉO - Die Zwei- bzw. mehrsprachige Erziehung in einer globalisierten Welt: Theorien, Method..

Identification






Mot de passe oublié ?
Pas encore de compte ? Enregistrez-vous
Lacina YÉO - Die Zwei- bzw. mehrsprachige Erziehung in einer globalisierten Welt: Theorien, Method.. Version imprimable Suggérer par mail
14-01-2013
Die Zwei- bzw. mehrsprachige Erziehung in einer globalisierten Welt:
Theorien, Methoden, Probleme und Möglichkeiten

 

 
Lacina YÉO,
Universität Felix houphouet Boigny
 
Einleitung
Die Welt des 21. Jahrhunderts ist durch eine gesellschaftliche Kultur- und Sprachenvielfalt
gekennzeichnet. Wenn es zustimmt, dass es „ungefähr dreißig Mal so viele Sprachen wie
Länder auf der Erde gibt“, was dafür spricht, dass „über die Hälfte der Erdbevölkerung zwei-
oder mehrsprachig sein dürfte“, so stellen die Einsprachigen (Monolingualen) die Minderheit
dar. Die Hälfte der ca. 450 Millionen EU-Bürger ist in der Lage in einer Fremdsprache
(häufig Englisch) durchzuführen. Im Zuge der wachsenden Globalisierung und der
Internationalisierung der Arbeitsmigration und Fluchtbewegungen ist die demographische
Zusammensetzung vieler Länder besonders der reichen Länder des Westens durch das
Zusammenleben von Menschen verschiedener Nationalität, Kultur, Sprache und Religion
geprägt. Das bisherige vorherrschende Bewußtsein monokultureller und –lingualer
Gesellschaften wurde somit in Frage gestellt.